Rückblick: „Trauermarsch“ und spontane Kundgebung am 24. und 25. Oktober 2020

Am 24.10.2020 mobilisierte „Querdenken441 Oldenburg“ für einen „Trauermarsch zur Beisetzung unserer Demokratie“ mit anschließender Kundgebung auf den Schlossplatz.

Außerdem veranstaltete Luise de Bruin am Sonntag, den 25.10.2020 um 17:00 Uhr, spontan eine Solidaritätskundgebung für ihre Schwester Friederike Pfeiffer-de Bruin, sowie ihren Partner Markus Haintz, welche kurz zuvor in Berlin bei erneut eskalierten Querdenken-Protesten vorrübergehend festgenommen wurden.

In diesem Artikel geben wir einen Überblick über die beiden Veranstaltungen, wer sich dort so alles herumgetrieben hat, wie die Antifa Gegenproteste liefen und welche besonderen Vorkommnisse uns aufgefallen sind.

Continue reading

Das bestimmende Gefühl war eine große Enttäuschung – Erlebnisbericht vom 24.10.2020 aus schwurbel Perspektive

Im Anschluss an die möchtegern Demonstration, möchte die Führungsriege der Oldenburger verQuerdenker*innen natürlich gerne wissen, wie denn der Tag für das gemeine Volk so verlaufen sei.
Zu diesem Zweck bequemt sich Thorsten hinab zu den Sterblichen und erfragt, wie denn der Tag in Oldenburg wahrgenommen wurde. Wobei er schon einmal alle Anwesenden für ihren Mut lobt, trotz der schwierigen Umstände ihr Gesicht gezeigt zu haben.

Torsten (Mitte) // Nutshell Fotografie (CC-BY)

Continue reading

Kurznotiert: Leipzig 07.11. und die Verbindungen nach Oldenburg

Die Ausschreitungen in Zusammenhang mit einer „Querdenken“ Veranstaltung, diesmal in Leipzig, haben erneut Schlagzeilen gemacht. Und wieder einmal wurde von der deutschen Polizei rechtsextremen Gruppen der rote Teppich ausgerollt. Und auch hier gibt es wieder Überschneidungen zur Oldenburger „Querdenken“ Szene. Im folgenden Text sollen Verbindungen zwischen Leipzig und Oldenburg aufgezeigt werden.

Continue reading

Nachbericht, 04.11.2020, Oldenburg

Am Mittwoch, den 04.11.2020, rief Querdenken441 zu einem Laternenumzug um 18:00 Uhr auf dem Rathausmarkt mit anschließender Kundgebung auf. 
Anmelder war dieses Mal Paul de Vries. Es folgt ein Nachbericht.

Paul de Vries // Alle Fotos von: https://www.flickr.com/photos/182447110@N08/ (CC-BY) sofern nicht anders angegeben.

Continue reading

Gefährliche Corona-Leugner*innen – Stadtratsmitglied in Wilhelmshaven stellt Gefälligkeitsatteste für Maskenverweigerer*innen aus

Andreas Lang, Stadtratsmitglied und Teil der Gruppe FDP/FW, stellt Gefälligkeitsatteste für Corona-Leugner*innen aus, damit sie fälschlicherweise von der Maskenpflicht befreit werden.
Mehr dazu erfährst du in diesem Artikel.

Continue reading

Ein Überblick über die Flyeraktionen von Querdenken441, Freiheitsboten und darüber hinaus in Oldenburg

Link

Freiheitsboten in Oldenburg

Unter dem Namen „Freiheitsboten“ haben sich in den vergangenen Wochen überregional Ortsgruppen gebildet, um im großen Stil „Querdenken“ Flyer zu verteilen. So auch in Oldenburg. Zunächst wurden 200.000 Flyer über die Initiative „Freiheitsdrucker“ für Oldenburg bestellt. Zu Beginn konnten die Flyer bei Luise de Bruin zuhause abgeholt werden. Inzwischen wurden die Flyer auf drei Lager aufgeteilt: Jens „Lasse“ Petzold (https://aufabstand.noblogs.org/jenspetzold/), der das Flyerlager Süd in Wardenburg übernommen hat und zwei weitere Lagerstellen in Oldenburg Eversten bei einer Brigitte und in Rastede bei einem Ralf.

Continue reading

Die Klagepaten und ihre Verbindung nach Oldenburg

// 29.08.2020, Berlin

Vor ca. 1 Monat wechselte Klagepaten n.e.V. ihren Sitz von Leipzig nach Oldenburg (Stau 123, 26122 Oldenburg). Die Räumlichkeiten, die dort angemietet wurden, gehören dem Unternehmen Regus. Dieses Unternehmen hatte auch schon in Leipzig die Räumlichkeiten gestellt. Regus vermittelt weltweit Büroräume. Wie uns weitergeleitet wurde, reagierte das Unternehmen nicht, als es per Mail kontaktiert und aufmerksam gemacht wurde, wer sich hinter Klagepaten verbirgt. Durch Regus kann sich der Verein hinter einer Meldeadresse verstecken, weiter vernetzen und eine Infastruktur aufbauen.

Continue reading

Kommentar: Isi und die Freund*innen autoritärer Formierungen

Teile dieses Textes entstanden innerhalb der letzten Wochen. Inzwischen hat sich einiges getan. Unter anderem wurden verschiedene Positionen innerhalb der Oldenburger Querdenker*innen klarer. Dementsprechend würden wir inzwischen Dinge deutlicher formulieren bzw. andere Belege wählen.
Wir möchten ihn euch dennoch nicht vorenthalten!

Luise „Isi“ de Bruin bereitet uns nun schon seit einiger Zeit Kopfschmerzen. 
Ob es nun um das Anfertigen von Feindeslisten oder ihre Rolle als verschwörungsideologische „Vorreiterin“ innerhalb von QUERDENKEN441 geht – stets behauptet sie sich innerhalb der lokalen Telegramgruppe als neugierige Berichterstatterin, die „ergebnisoffen“ und dem Bauchgefühl folgend auf der Suche nach „Wahrheit“ ist. 
In diesem Beitrag wollen wir auf die grundlegende Ideologie von Isi eingehen und ein paar ausgewählte Aussagen von ihr kommentieren.

Continue reading